Kleine Strampler

Seit Frühjahr 2020 bieten wir gegen Kaution Leihpakete mit Frühchenkleidung bzw. Kleidung für sehr kleine Babys an. Meldet euch gerne bei uns, falls ihr oder Freund:innen Eltern eines Kindes seid, was derzeit Kleidung zwischen Größe 38 und Größe 48 trägt. Gerne könnt ihr unsere Pakete dann nutzen bis euer Kind in die Größe 50/56 passt und ihr uns die Kleidung zurückgeben könnt.

Wir bieten vier verschiedene Größen an:
Größe 0 = 38 cm Körperlänge
Größe 1 = 40/42 cm
Größe 2 = 44/46 cm
Größe 3 = 48 cm

Pro Größe sind enthalten: sieben Kleidungssets (Body, Oberteil und Hose/Strampler), zwei Schlafanzüge + zwei zusätzliche Bodies, Socken, Strumpfhosen, Mützen, Draußenanzüge, Halstücher, Handschuhe, ein Schlafsack und ein Strampelsack.

Auf Wunsch können wir auch sehr dicke Winteranzüge dazulegen und Doppel-Abpumpsets für elektrische Pumpen von Medela, damit gleichzeitig auf beiden Seiten abgepumpt werden kann. Außerdem haben wir Stretchtragetücher, Babywaagen, Glasflaschen und elektrische Milchpumpen zum Ausleihen vor Ort.

Ein kleines Geschenk: Als besonderes Angebot haben wir kleine, liebevoll gehäkelte Oktopusse zu verschenken. Als erstes Kuscheltier spielen die Kleinen mit den Tentakeln und werden so an ihre Zeit im Bauch mit ihrer Nabelschnur erinnert. Das vermittelt nicht nur Sicherheit und Vertrauen, sondern verhindert auch, dass sie sich evtl. Sonden oder wichtige Zugänge ziehen.

Spenden und Unterstützung:
Stetig sind wir auch auf der Suche nach Schlafsack- und Kleidungsspenden in den Größen 38-50. In unsere Größe 3 passen oft auch kleine 50er Kleidungsstücke – darum fragen wir diese auch oft mit an. Für den Fall, dass ihr etwas spendet, was für uns zu groß ist, geben wir es in die Stube und es wird unentgeldlich an andere Familien weitergegeben.
Falls ihr uns finanziell unterstützen wollt, könnt ihr uns gerne eine steuerlich absetzbare Spende (siehe Finanzierung) überweisen. Möchtet ihr uns gerne nähend oder häkelnd unterstützen? Meldet euch sehr gerne!

Weitere Fragen – FAQ:

Kann ich auch schon vor der Geburt ein Set ausleihen? Es macht Sinn die Geburt abzuwarten. Kommen die Kleinen sehr früh auf die Welt, so tragen sie zunächst meist gar keine Kleidung in ihren Wärmebettchen. Später, wenn sie ihre Temperatur besser regulieren können und evtl. auch nicht mehr ganz so viele Zugänge nötig sind, haben die Kliniken vor Ort zunächst auch erst einmal Kleidung, die sie euch stellen. Ihr könnt uns dann gerne mit der Angabe der Körperlänge kontaktieren und wir überlegen gemeinsam, welche Größen passend sind.

Welche Größen soll ich ausleihen? Unsere Größen orientieren sich an der Körperlänge eures Kindes. Gebt uns diese und auf Wunsch auch den Kopfumfang gerne auch noch einmal durch, wenn ihr unsicher seid. Unsere Erfahrung der letzten Monate zeigt aber, dass die meisten Frühchen gut in Größe 2 und 3 passen.

Wieviel Kaution muss hinterlegt werden? Die Pakete werden gegen eine Kaution von 30€ pro Größe bzw. 100€ für ein komplettes Paket mit vier Größen abgegeben.

Es sind Flecken auf die Sachen gekommen – was tun? Milchflecken eurer Kinder gehen eigentlich gut mit Vorwaschspray (z.B. Frosch Wie Gallseife) und ggf. einer etwas höheren Waschtemperatur wieder heraus. Oft bekommen die Kleinen Eisentropfen, die hartnäckige, rostfarbene Flecken verursachen. Behandelt diese am besten mit Zitronensaft vor, bevor ihr sie wascht. So gehen sie eigentlich gut wieder heraus. Auch sind in unseren Sets Halstücher beigelegt. Nutzt diese gerne (auch), während ihr die Eisentropfen verabreicht. Diese können wir deutlich unkomplizierter ersetzen als z.B. die Oberteile.

Die Etiketten lösen sich – was tun? Da wir alle Kleidungsstücke mühevoll ausmessen, um so die korrekte Größen zu ermitteln, bzw. sie selbst genäht/ gehäkelt wurden, bügeln wir Etiketten mit der Größenangabe hinein. In seltenen Fällen lösen sich diese etwas beim Waschen. Wir möchten euch hier bitten, diese abgedeckt mit Backpapier noch einmal festzubügeln. Sollte dies nicht gelingen, sind die Etiketten verschwunden etc., so kommt bitte auf keinen Fall auf die Idee, die Kleidung mit Edding nachzubeschriften (leider schon passiert).